+49 6131 509021 info@wkkaufmann.de

Historie

Historie

Ein Familienunternehmen mit langer Tradition.

kurt-kaufmann

Kurt Kaufmann

Gegründet wurde die Firma W. K. Kaufmann GmbH im Jahr 1958 und firmierte zunächst unter dem Namen Sophie Kaufmann + Co. Güternahverkehrsgesellschaft.

Im Jahre 1962 wurde die Firma Kurt Kaufmann Straßenbau GmbH gegründet.

1971 kam eine Hochbauabteilung hinzu.

 

 

wkk

Wolfgang Kaufmann

 

Im Jahre 1975 stieg Wolfgang Kaufmann als Geschäftsführer in den Familienbetrieb ein.

 

 

 

 

michael-kaufmann1

Michael Kaufmann

 

Seit 1990 sind auch seine beiden Brüder Michael Kaufmann und Jörg Kaufmann in der Geschäftsleitung tätig und verantworten den technischen Bereich.

 

 

 

 

joerg-kaufmann1

Jörg Kaufmann

 

 

 

 

 

 

 

Im Jahre 1990 wurde die W.K. Kaufmann GmbH Hoch-, Tief- und Straßenbau gegründet. In den frühen Jahren unserer Unternehmensgeschichte waren wir auch im Hochbau tätig, unser Fokus liegt jedoch seit einigen Jahren auf unseren Kernkompetenzen dem Tief- und Straßenbau.

 

mark-kaufmann

Mark Kaufmann

 

Auch für die Zukunft des Unternehmens ist bereits gesorgt. Mark Kaufmann, der Sohn von Wolfgang Kaufmann, hat Bauingenieurwesen studiert und bereits Erfahrung im elterlichen Betrieb gesammelt.

 

 

 

Auf Grund der langen und erfolgreichen Unternehmensgeschichte kann man sagen, dass wir in den letzten 50 Jahren unsere Spuren im Mainzer Stadtbild hinterlassen haben.
Als Tiefbauunternehmen sind wir an zahlreichen Erschließungs- und Straßenbauprojekten im Rhein-Main-Gebiet und besonders im Raum Mainz-Wiesbaden für öffentliche und private Auftraggeber tätig. Dies umfasst insbesondere nachfolgend aufgeführte Maßnahmen:

  • Mainz-Laubenheim – Erschließung des Ortsteils
  • Mainz-Finthen – Die tiefbautechnische Erschließung der Römerquelle
  • Mainz-Bretzenheim – Die Fertighausausstellung, das Baugebiet “Vor der Frecht”
  • Mainz-Hechtsheim – Die Vogelsbergsiedlung, Teile des Baugebietes
  • “Frankenhöhe”, das Mainzer Messegelände
  • Mainz-Laubenheim – Das Baugebiet An der Rüsselsheimer Allee  L39, Am Jungstück L25, Kretzerweg L17
  • Bingen – Erschließung Frischelager Globus
  • Sulzbach – Main-Taunus-Zentrum, Ergänzung der Infrastruktur für die Center-Erweiterung
  • Walluf – Anschluss der Ortszufahrt
  • Wiesbaden-Biebrich – Erschließung Strohschnitterweg
  • Wiesbaden – Neugestaltung Schloßplatz, Umgestaltung Kranzplatz
  • Wiesbaden – ESWE Erdarbeiten für Versorgungsleitungen